Forschung

Folgenden Forschungsschwerpunkten wurde in den letzten 5 Jahren intensiv nachgegangen:

Motivation: nachhaltige und ganzheitliche Förderung, bildungstheoretische Modellierung, differenzierte Ergründung des Zusammenhangs von Motivation und Geschlecht, herkunftsbedingter Disparitäten, Nationalität und Schüler-Typologien.

Selbstkonzept: Diagnose und individuelle sowie differenzierte Förderung.

Priming: kurz- und langfristige Maßnahmen und Möglichkeiten des affektiven, kognitiven und motivationalen Primings unter Berücksichtigung schul- und gesellschaftsrelevanter Besonderheiten.

Professionalisierte (fach-)didaktische Planung, Durchführung und Reflexion schulischer und hochschulischer Bildungs- und Lern-/Lehrprozesse.

Schul- und Unterrichtsforschung

Vielfältige Fachvorträge und Seminare im Rahmen schulischer und außerschulischer pädagogischer Tage bzw. Fortbildungen, für die Bezirksregierungen NRW im Rahmen der Moderatorenausbildung sowie Referent auf unterschiedlichen psychologischen Tagungen, z.B. Deutsche Gesellschaft für Psychologie, Fachgruppe Sozialpsychologie, Motivationspsychologisches Kolloquium.